27. Januar und 2. Februar 2021
Online-Veranstaltungen zur Düngung in roten, gelben und grünen Gebieten

Traktor mit Güllefass auf einem Feld, Schriftzug Online-Seminar

Rotes, gelbes oder grünes Gebiet? Mit den Ampelfarben gibt es für die Landwirte seit dem Jahresanfang eine neue Zeitrechnung bei der Düngung ihrer Flächen. Abhängig von der Einstufung als rotes oder gelbes Gebiet gilt es, spezifische zusätzliche Vorgaben bei der Düngung einzuhalten.

Dabei steht rot für Risiko einer Nitratauswaschung in Grundwasser und gelb für Gefährdung durch Belastung von Oberflächengewässern mit Phosphat aus landwirtschaftlichen Quellen. Im Gegensatz zum Straßenverkehr bedeutet grün aber für Landwirte nicht freie Fahrt bei Düngungsmaßnahmen, sondern hier müssen die allgemeinen Vorgaben der Düngeverordnung ebenso eingehalten werden.

Auch die Landkreise Erding und Freising sind von den neuen Gebietskulissen der seit Jahresbeginn gültigen Ausführungsverordnung zur Düngeverordnung betroffen. In beiden Landkreisen Erding und Freising sind viele Flächen v.a. im Tertiärhügelland gelb eingefärbt, im Landkreis Freising sind zusätzlich einige rote Feldstücke mit Gefährdung einer Nitratauswaschung ins Grundwasser vorhanden. Die Landwirte können die Einstufung ihrer Flächen in iBalis nachvollziehen und erhalten dort Hinweise zu den verpflichtenden Vorgaben.
Zusätzliche Aufklärung für die betroffenen Landwirte will das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Erding in gemeinsamen Veranstaltungen mit dem Wasserwirtschaftsamt München liefern:
Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Veranstaltung nur online angeboten werden. Um Übertragungsprobleme zu minimieren, wird die Teilnehmerzahl begrenzt. Interessenten müssen sich bis spätestens eine Woche vorher anmelden und erhalten am Tag vorher die Zugangsdaten per E-Mail zugestellt. Auch können offene Fragen mit der Anmeldung auf diesem Weg eingereicht werden.
Inhalt
Inhalt der Veranstaltung ist es, die Hintergründe und das Vorgehen bei der Einstufung der Gebiete durch die Wasserwirtschaftsverwaltung darzustellen. Das AELF erklärt die Vorgaben durch die Düngeverordnung und liefert Beratungshinweise zur fachgerechten Umsetzung.

Lesen Sie hierzu auch