Stand Dezember 2019
Maissilage Ergebnisse 2019
von Fachzentrum Rinderhaltung Erding

Maissilieren

Jeder Landwirt hat mehrere Möglichkeiten, um Futter, betriebseigene Futtermittel wie auch Zukaufsfuttermittel, untersuchen zu lassen. Ein Ansprechpartner für Betriebe ist die LKV-Geschäftsstelle.

Das LKV-Bayern untersucht Futterproben, die entweder der Landwirt selbst oder der Leistungsoberprüfer (LOP) zieht und zu den entsprechenden Terminen zur Sammelstelle bringt, bzw. mit den entsprechenden Versandtaschen an das Labor in Grub schickt.
In diesem Jahr sind bisher in Oberbayern gut 700 Maissilagen beprobt und untersucht worden. Mit den Ergebnissen kann man in diesem Jahr zufrieden sein. Musste aufgrund der Trockenheit 2018 in manchen Regionen schon Anfang August mit dem Silieren begonnen werden, begann die Ernte heuer erst Anfang September und zog sich bis in den November hin. Auch wenn der Mais länger stand, tat es der Qualität keinen Abbruch. Das Häckselgut konnte trocken und sauber geerntet werden, was Trockenmassegehalt von 35,4% und Rohaschegehalt von 36g/kg TM bestätigen. Der Rohfaseranteil und auch der Grad der Verholzung liegen unter dem gewünschten maximalen Wert. Auch liegen die Werte für Rohprotein und Energie im Bereich einer guten Silage. Mit fast 80g/kg TM Rohprotein und 6,73 MJ NEL hat man sich in diesem Jahr ein hochwertiges Grobfutter eingefahren, das in einer Grundfutterration optimal einzusetzen ist.
Allerdings zeigen sich bei den Untersuchungen der heurigen Ernte wieder enorme Schwankungsbreiten hinsichtlich der Inhaltstoffe, dass man in jedem Fall gut beraten ist, seine Silagen zu beproben und untersuchen zu lassen. Mit den Ergebnissen Ihrer Silage können Sie und Ihr Fütterungsberater eine ausgeglichene Ration zusammenstellen, mit der die Herde gesund und leistungsbereit bleibt.
 JahrPro- benTM %Roh- asche gRoh- faser ga NDF om gRoh- protein gnutzb. Protein gRNB gNEL MJME MJELOS gRohfett gStärke g
Ø Bayern2019228434,63719839881134-96,7111,0768930318
Ø Bayern2018544837,34022543480130-86,4710,7466727287
Ø Oberbayern201976435,43619839879134-96,7311,0968931331
Ø Oberbayern2018178537,53821641479132-96,6010,9267629315

Abkürzungsverzeichnis

  • ADF - Saure-Detergentien-Faser
  • ELOS - Enzymlösliche Organische Substanz
  • g - Gramm
  • kg - Kilogramm
  • ME - Umsetzbare Energie (Aufzucht, Mast)
  • MJ - Megajoule
  • ml - Milliliter
  • mg - Milligramm
  • NDF org - Neutral Detergent Faser organisch
  • NEL - Netto-Energie Laktation
  • nXP - nutzbares Rohprotein
  • om - Organische Masse
  • RNB - ruminale N-Bilanz
  • TS - Trockensubstanz
  • XP - Rohprotein
Selbst wenn die Durchschnittswerte der Maissilagen Ihrer Region im Rahmen der Orientierungswerte liegen, empfiehlt es sich in jedem Fall, die eigene Silage auf ihre Inhaltstoffe zu untersuchen. Die Spannbreite der einzelnen Werte ist enorm.
Mit Ihren Werten ist es beispielsweise Ihrem Fütterungsberater möglich, eine optimale Ration für Ihren Bestand zu erstellen, um die Gesundheit und Leistungsbereitschaft Ihrer Tiere zu erhalten.

Ansprechpartnerin

Ulla Scheibke
AELF Erding mit Landwirtschaftsschule
Dr.-Ulrich-Weg 4
85435 Erding
Telefon: 08122 480-1303
Fax: 08122 480-1099
E-Mail: poststelle@aelf-ed.bayern.de

Fachzentrum Rinderhaltung | Fachberaterin

Fütterungsberatung des LKV

Hier wird auf Anforderung auch eine intensive Beratung gegen Bezahlung vorgenommen. Der LKV hat Fütterungsberater beschäftigt, die sich auf die Beratung in den Milchviehbetrieben spezialisiert haben. Die Zusammenarbeit mit der staatlichen Beratung gewährleistet eine laufende Schulung und Unterstützung in allen Fragen.