Pflanzenbau

Infos rund um den Pflanzenbau - von A wie Anbauhinweise bis Z wie Zwischenfrucht.

Meldungen

Braugerstenproben 2020

Getreidefeld, im Hintergrund eine Kirche

Trotz der aktuellen Corona-Pandemie erfolgt eine Untersuchung von Braugerstenproben und eine Prämierung der besten Muster. Probentüten gibt es beim Braugerstenverband in Moosburg (Adresse: Feldkirchen 3, 85368 Moosburg). Dies ist auch die Versandadresse für die Proben. Rückfragen an Fam. Schweiger unter Tel. 08761 66860. 

Änderung der Düngeverordnung
Was ändert sich bereits jetzt, was erst 2021?

Düngung

© fotolia.com

Der Bundesrat hat am 27.03.2020 der Änderung der Düngeverordnung zugestimmt. Die häufigste Frage der Praktiker ist derzeit: Was muss bereits 2020 berücksichtigt werden, was erst 2021?   Mehr

Vorzeitige Ernte von großkörnigen Leguminosen

Blaue Lupine

Bei großkörnigen Leguminosen, die als Ökologische Vorrangflächen (ÖVF) beantragt wurden, ist eine Ernte vor dem 15. August spätestens drei Tage vor deren Beginn beim AELF anzuzeigen. Die Anzeige kann unter Angabe des voraussichtlichen Erntetermins formlos (und nicht zwingend schriftlich) erfolgen. Nach der Ernte ist auf diesen Flächen der Nachbau einer Winterkultur oder Winterzwischenfrucht erforderlich.
 

Gülle-Spätdüngung im Mais und Gewässerschutz

Schlepper steht in einem Maisfeld

Zahlreiche interessierte Landwirte folgten kamen zur Praxisvorführung im Juni 2018 auf den Betrieb von Stefan Hörmann in Loh, Gemeinde Bockhorn. Anhand von zwei verschiedenen Fahrzeugen mit spezieller Pflegebereifung konnten sich die Landwirte die Gülleausbringung in einen stehenden Maisbestand ansehen.  Mehr

Gewässer sollen guten ökologischen Zustand erreichen
Demonstrationsbetriebe im Landkreis Erding

Gewässerschutz © igraf - Fotolia.com

© igraf - Fotolia.com

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie will bis spätestens 2027 für die Gewässer einen guten ökologischen Zustand erreichen. Die Landwirtschaft ist dabei gefordert, ihren Nährstoffeintrag zu reduzieren. Zwei Betriebe im Landkreis stehen beispielhaft für einen nachhaltigen, ressourcenschonenden Umgang mit Gewässern, Grundwasser, Boden und Klima.   Mehr

Pamira
Rückgabe von leeren Pflanzenschutzmittelbehältern

Pflanzenschutz PAMIRA

Die kostenlose Rücknahme von Pflanzenschutzmittel-Verpackungen PAMIRA findet jedes Jahr statt. Zum umweltgerechten Pflanzenschutz gehört es, leere Pflanzenschutzbehälter fachgerecht zu entsorgen. Sammeln Sie während der Hauptausbringzeit von Pflanzenschutzmitteln die geleerten und sauberen Behälter. 

www.pamira.de Externer Link

Pamira-Sammelstellen

  • Landkreis Erding
    • Donnerstag, 15.09.2020 und Freitag, 16.09.2020 - BayWa AG Erding-Unterstrogen bei Bockhorn
  • Landkreis Freising
    • Dienstag, 29.09.2020 und Mittwoch, 30.09.2020 - BayWa AG Mainburg Agrar
    • Donnerstag, 01.10.2020 und Freitag, 02.10.2020 - Fa. Moser Agrar & Baufachzentrum e.K.

    Schwerpunkte

    Wasserberatung in den Landkreisen Erding und Freising

    Gewässerrandstreifen auf Feld

    Die Wasserberater informieren Landwirte über die regionalspezifischen Gewässerqualitäten, eine gewässerschonende Bewirtschaftung von Äckern und Wiesen sowie Fördermöglichkeiten. Sie erarbeiten mit den Landwirten Maßnahmen zur Verbesserung des Gewässerschutzes. Zudem organisieren sie Maschinen­vorführungen, Feldbegehungen und den Erfahrungsaustausch unter den Landwirten. 

    Gewässerschutz in Bayern - Staatsministerium Externer Link

    Gewässerschutz und Wasserrahmenrichtlinie - LfL Externer Link

    Ansprechpartner Landkreise Erding und Freising:

    Adolf Hörl
    AELF Erding, Außenstelle Moosburg a.d. Isar
    Herrnstraße 16, 85368 Moosburg a.d. Isar
    Telefon: 08122 480-2050
    Fax: 08122 480-2099
    E-Mail: poststelle@aelf-ed.bayern.de

    Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

    Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

    Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

    Wildlebensraumberatung in Oberbayern

    Feldhase

    © M. Schäf

    Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in Oberbayern. Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden.  

    Infos und Ansprechpartner - AELF Pfaffenhofen Externer Link

    Natur- und Bodenschutz

    Artenvielfalt: Biene in einem Wildacker

    Der Schutz des Bodens vor Wasser- und Winderosion ist den Landwirten in den Landkreisen Erding und Freising ein Anliegen, ist der doch die Grundlage für den Pflanzenbau. Agrarumweltmaßnahmen, die Pflege von Hecken und Streuobstwiesen schützen und bewahren unsere Tier- und Pflanzenwelt. 

    Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

    Institut für Agrarökologie - LfL Externer Link

    Pflanzenbau aktuell

    Das Fachzentrum Pflanzenbau am AELF Deggendorf informiert: